Zum Inhalt dieser Seite / Beginn Content
     Deutsch                       English
      

      

PLANUNGS- UND AUSSCHREIBUNGSHINWEISE

 

In der Praxis werden von den Bauämtern, Planern und Architekten Ausschreibungstexte zu den geforderten Arbeiten herausgegeben. Eine detaillierte Angabe im Ausschreibungstext dient nicht zuletzt der Transparenz von abgegebenen Angeboten und wirkt gegen eine z. Zt. leider nicht zu unterschätzende Wettbewerbsverzerrung.Viele Firmen für Fassadenreinigungsarbeiten beteiligen sich an Ausschreibungen ohne die geforderte Reinigungstechnik und Kompetenz zu besitzen. Es kommen nicht ausgeschriebene Reinigungssysteme zum Einsatz und gesetzliche Auflagen wie Auffangwannenbau, Abwasserbehandlung o. Strahlgutentsorgung werden ignoriert. So erlangen diese Anbieter schnell einen Wettbewerbsvorteil der nicht im Interesse der Umwelt und der Auftragsgeber steht. 

1. Oftmals wird ein bestimmtes Reinigungsverfahren (z.B. JOS-Verfahren) direkt gefordert. Hier ist anzumerken, dass das JOS-Verfahren nur mit den patentierten, farbigen JOS-Düsen ausgeführt werden kann und nur so kann das schonende, Original Niederdruck-Rotationswirbel-Verfahren zum Einsatz kommen.

2. Der Auffangwannenbau, die mobilen Schmutzwasseraufbereitungsanlagen (Abwasserbehandlung) und die Entsorgung des Strahlguts müssen separat und detailliert aufgeführt werden. Formulierungen wie „Anfallende Schadstoffe sind umweltgerecht zu entsorgen", oder "Der Auftragnehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass die gesetzlichen Bestimmungen bei der Abfallentsorgung eingehalten werden“ sind nicht ausreichend. Unterschiedlicher Bodenbelag wie Rasen, Asphalt, angrenzende Blumenbeete fordern den Anbieter zu entsprechend aufwendigeren Arbeiten. Reste von Baumstümpfen u. Pflanzen zerstören schnell die ausgelegten Folien.

 3. Das Abkleben der Fenster, Türen o. elektronischen Vorrichtungen mit einer entsprechenden Strahlschutzfolie ist ebenfalls genau anzugeben. Bauseitige Mängel durch die Wasser in das Gebäude gelangen kann, sollten im Vorab behoben o. geklärt werden.

4. Arbeiten in kontaminierten Bereichen

In kontaminierten Bereichen sind die Arbeiten gemäß BGR 128, der neuen TRGS 524 und TRGS 400 durchzuführen. (Sachkundenachweis)
 

 

 

Verfahrensbeschreibung:                             Quelle: Baufachinformation


1. Das patentierte JOS-Reinigungsverfahren stellt eine neue Dimension in der Reinigungstechnik dar.

Dabei wird dem Umweltschutz ganz besondere Bedeutung beigemessen, da dieses Verfahren ganz ohne chemische Zusätze arbeitet. Die JOS-Reinigungstechnologie basiert auf einem Niederdruck-Rotationswirbel-Verfahren. Mit niederem Luftdruck 0,5-1,5 bar, wenig Wasserverbrauch (ca. 30-60 l/h) und einem neutralen Feinstgranulat wird mit der patentierten JOS-Düse ein Luft-Wasser-Granulatwirbel erzeugt. Beim Düsenaustritt nimmt der Luftdruck annähernd proportional im Quadrat ab, d.h. ein vorhandener Luftdruck von ca. 3 bar reduziert sich bei einem Objektabstand von ca. 40 cm auf 0,5 bar. Die Strahlenergie wird durch die speziell konstuierte Mischkammer in der JOS-Düse in Rotationsenergie umgewandelt. Der so austretende Luft-Wasserwirbel schmiegt sich mit extrem niederem Druck an die zu reinigende Oberfläche an und das im Wirbel feinst verteilte Glas- oder Steinmehlpudermehl schleift, radiert bzw. poliert sanft die zu reinigende Oberfläche, ohne die Textur zu beschädigen. Hartnäckige Schmutzablagerungen auf den verschiedenartigsten Untergründen werden mühelos entfernt und der Untergrund wird einzigartig geschont.
Für feinste Reinigungsaufgaben steht neben der Standarddüse (Keramik) die JOS-Microdüse zur Verfügung; mit dieser werden auch die schwierigsten Reinigungsaufgaben gelöst.

2. Vorteile des JOS-Verfahrens:
- Arbeiten ohne chemische Zusätze, daher umwelt- und objektschonend.
- Verhindert Substanzverlust und Aufrauhung der Oberfläche, wie es bei     herkömmlichen Strahlverfahren nicht möglich ist.
- Absolut staubfreies Verfahren.
- Hat einen sehr geringen Wasserbedarf und vermeidet daher Fugenausschwemmungen und Durchfeuchtung.
- Ist die ideale Vorarbeit für Verfestigungs- bzw. Hydrophobierungsmaßnahmen.
- Kann in vielen Fällen ohne Baugerüst angewandt werden.
- Ausgereiftes und bewährtes Reinigungsverfahren.

3. Anwendungsbeispiele / BRD

  • München, Rathaus am Marienplatz: Fassadenreinigung
  • München, Siegestor: Steinreinigung
  • München, Pylonen (Ludwigsbrücke): Steinreinigung
  • München, St. Anna-Brunnen: Steinreinigung
  • München, Otto von Wittelsbach im Hofgarten: Reinigung (Bronze)
  • München, Ludwig I. am Odeonsplatz: Reinigung (Bronze)
  • München, Kurfürst Max Emanuel: Reinigung (Bronze)
  • München, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr: Fassadenreinigung
  • München, Olympiaturm: Fassadenreinigung
  • München, Bankhaus Lenz & Co., Promenadenplatz: Fassadenreinigung
  • Hamburg, Holstenhaus: Reinigung von Elbsandstein und Ziegel
  • Selent, Schloß Blomburg: Entfernung von Dispersionsanstrich auf Ziegel
  • Lübeck, Kleine Kapelle: Reinigung von rotem Backstein
  • Wunstorf, Holt-Gymnasium: Ziegelreinigung
  • Köln, Heinzelmännchen-Brunnen: Reinigung von Sandsteinfiguren
  • Haigerloch, Kirche: Fassadenreinigung
  • Konstanz, Postamt: Fassadenreinigung
  • Konstanz, Münster: Teilreinigung
  • Regensburg, Dom: Teilreinigung
  • Niedersonthofen, Kirche: Fassadenreinigung
  • Berlin, Rotes Rathaus: Ziegelreinigung
  • Graz, Christuskirche: Natursteinreinigung
  • Salzburg, Residenzbrunnen: Natursteinreinigung.
  • Nordenham, KRONOS Titan, Keramikreinigung
  • Brake, Land Niedersachsen, Kaimauerreinigung, Imprägnierung
  • Oldenburg, Deutsche Bank, Tuffsteinreinigung, Imprägnierung
  • Bückeburg, Blindow Schulen, Naturstein- u. Klinkerreinigung, Imprägnierung
  • Tuttlingen, Kirche Maria Königin, Fassadenreinigung
  • Jülich, div. große Wohnanlagen, Klinkerreinigung
  • Bonn, Bonn Visio, Reinigung Betonfassade
  • Lingen, Eisenbahnausbesserungswerk, Fassadenreinigung, Imprägnierung
  • Hamburg, altes Krankenhaus Barmbeck, Natursteinreinigung
  • Hannover, Lindener Turm, Natursteinreinigung
  • Steinfurt, Heinrich Neuy Museum, Fachwerkreinigung
  • Osnabrück, Gut Sandfort, Naturstein-, Klinker- u. Fachwerkreinigung

Weitrere Beispiele und Bilder von Referenzprojekten zeigen wir Ihnen in unserer Referenzgalerie.

Forden Sie einfach per Mail oder Fax unser Leistungsverzeichnis an - info(et)jos-reinigung-nord(punkt)de